Gesichtsauffrischung mit Eigenfett

Jünger aussehen dank Gesichtserfrischung mit Eigenfett

Unser Gesicht ist vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt, aAber auch das Alter hat einen grossen Einfluss: Die Haut wird dünner und schlaffer und bekommt immer mehr Falten. Wer jünger aussehen möchte, setzt auf eine Gesichtserfrischung. Dabei wird körpereigenes Fettgewebe in die Gesichtshaut transferiert.

Sonne, Wind und Kälte setzen dem Gesicht jeden Tag zu. Zudem baut der Körper mit zunehmendem Alter immer mehr Kollagen ab. Wer jünger aussehen möchte, sollte deshalb über eine Gesichtserfrischung nachdenken.

Bei dieser Methode entnimmt Dr. Colette Carmen Camenisch am Bauch, an der Hüfte oder am Knie Fettgewebe – die Narben sind kaum sichtbar. Anschliessend wird das Fettgewebe in einem speziellen Verfahren aufbereitet, damit es zurück in den Körper gebracht werden kann. Das aufbereitete Fett wird dann unter die Haut gespritzt, um fehlendes Volumen zu ersetzen und die Haut zu verjüngen.

Eine Gesichtserfrischung bringt Volumen zurück

Der Vorgang wird als «Fetttransfer» bezeichnet und funktioniert ähnlich wie eine Brustvergrösserung mit Eigenfett. Wieviel Fett in die Gesichtshaut eingebracht wird, hängt vom Zustand Ihrer Haut ab und wird im Vorfeld in einem Beratungsgespräch festgelegt.

Gesichtsareale wie die Nasolabialfalte, die auf beiden Seiten der Nase bis zu den Mundwinkeln verläuft, können so deutlich verbessert werden. Auch die Wangenknochen, die Mundpartie und die Lippen lassen sich mit körpereigenem Fett mit mehr Volumen ausstatten und so auf natürliche Art und Weise akzentuieren.

Gesichtsverjüngung mit Eigenfett - das müssen Sie wissen
  • Dauer der Operation

    Zwischen 1 und 1.5 Stunden

  • Klinikaufenthalt

    Der Eingriff wird in der Regel ambulant in der Clinic Beethoven­strasse AG in Zürich durchgeführt. Sie können also noch am gleichen Tag nach Hause gehen.

  • Narkose
    Für den Fetttransfer vom Körper ins Gesicht ist eine Vollnarkose notwendig.
  • Arbeitsunfähigkeit

    Je nach Ausmass und Aufwand zwischen 1 und maximal 5 Tagen

  • Nachbehandlung

    Wie die Nachbehandlung nach einer Gesichtsverjüngung aussieht, hängt von der Art und dem Umfang des Eingriffs ab. In der Regel müssen Sie sich während 7 bis 10 Tagen schonen. Während dieser Zeit sollten Sie auf intensiven Sport verzichten.

    Da bei einem Fetttransfer nur 70 bis 80 Prozent der Fettzellen überleben, ist für ein perfektes Resultat unter Umständen nach 9 bis 12 Monaten ein zweiter Eingriff notwendig.

  • Risiken

    Bei einer Gesichtsverjüngung mit Eigenfett kann es zu Infektionen, lokalen Blutungen und blauen Verfärbungen (Hämatomen), Schwellungen, vorübergehender Sensibilitätsstörung an der Entnahmestelle und leichten Asymmetrien kommen.

  • Kosten

    Die Kosten variieren je nach Aufwand und werden im Voraus vereinbart.

Organisationen und Mitgliedschaften
  • Partner #1
  • Partner #2
  • Partner #3
  • Partner #4
  • Partner #5
  • Partner #6