Brustverkleinerung nach Brustaufbau

Brust­verkleinerung nach Brust­aufbau

Nach einer abgeschlossenen Brustkrebsbehandlung verspüren viele Frauen den Wunsch nach einer ästhetischen Anpassung ihrer Brust. Je nach Situation verkleinert oder strafft Frau Dr. Camenisch die gesunde Brust und schafft so eine neue, harmonische Symmetrie.

Sind Sie an einem Beratungsgespräch interessiert? Sie finden uns in der Beethoven­strasse 9 in Zürich. Telefonisch erreichen Sie uns unter der Nummer: +41 44 545 14 44.

Nach der Entfernung eines Brustkrebses wird in den meisten Fällen die Brust aufwendig rekonstruiert: Muskel- und Fettgewebe wird vom Rücken, vom Bauch oder vom Gesäss genommen, um eine neue Brust zu formen. In einigen Fällen wird auch nur ein Brustimplantat eingesetzt, um das fehlende Volumen zu kompensieren.

Nach dieser «Brust-Rekonstruktion» gibt es oft kleine Grössen- und Formunterschiede zur gesunden, nicht operierten Brust. Eine «Brust angleichende Operation» vervollständigt dann das Ergebnis.

Eine Brustanpassung nach Brustaufbau sorgt für Symmetrie

In vielen Fällen muss die gesunde, nicht voroperierte Brust nach Abschluss der Krebsbehandlung verkleinert oder gestrafft werden. In diesem Fall spricht man von einer Mammareduktion oder von einer Mastopexie. Bei einer Mammareduktion wird überschüssiges Fett- und Drüsengewebe entfernt und die Brust auf die gewünschte Grösse reduziert.

Bei einer Mastopexie entfernt Dr. Colette Carmen Camenisch den erschlafften Hautmantel und positioniert lediglich die Warzenhöfe neu. Gewebe wird dabei nicht entfernt. In beiden Fällen modelliert die Brustspezialistin  eine neue Brust, die zur rekonstruierten Brust passt.

Brusteingriff nach der Brustrekonstruktion - das müssen Sie wissen
  • Dauer der Operation

    Je nach Aufwand zwischen 1.5 und 2 Stunden

  • Klinikaufenthalt

    Dr. Colette Carmen Camenisch führt diesen Eingriff ganz nach Ihren Wünschen entweder in der Klinik «Im Park» oder in der Klinik «Pyramide» durch. Der Klinikaufenthalt dauert 2 bis 3 Tage.

  • Narkose

    Vollnarkose

  • Arbeitsunfähigkeit

    Je nach Ausmass der Operation zwischen 7 und 10 Tagen

  • Risiken

    Bei einer Brustreduktion oder einer Bruststraffung nach einer Brustkrebsbehandlung kann es wie bei jedem operativen Brusteingriff zu lokalen Infektionen, Nachblutungen, Durchblutungs-, Wundheilungs- und Sensibilitätsstörungen kommen. Leichte, nicht zu behebende Asymmetrien sind auch nach der Operation noch möglich.

  • Nachbehandlung

    Nach der Brustreduktion oder Bruststraffung tragen Sie während etwa 6 Wochen einen straff sitzenden BH. Nach dieser Zeit können Sie wieder Sport treiben.

  • Kosten

    Die Kosten für einen anpassenden Brusteingriff werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Die Mitarbeiterinnen der Clinic Beethoven­strasse AG klären gerne für Sie ab, wie viel Ihre Kasse übernimmt.

«Ich bin so happy mit meiner Brustkorrektur!»

Meine Frauenärztin sagte sofort: «Gute Arbeit!» Und als ich in der Mammografie war, waren sich alle einig: «Es wirkt völlig natürlich!» Ich bin so froh, dass ich zu Ihnen gekommen bin!

Frau B. C. – Brustoperation

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
Organisationen und Mitgliedschaften
  • Partner #1
  • Partner #2
  • Partner #3
  • Partner #4
  • Partner #5
  • Partner #6
Your Cart