11 Feb 2017

Schönheitsoperation? Das müssen Sie wissen!

1. Gehen Sie zu einer Fachperson.

Wenden Sie sich an eine Ärztin oder einen Arzt mit der Bezeichnung FMH im Titel (Foederatio Medicorum Helveticorum). Die Mitgliedschaft bei der Verbindung Schweizerischer Ärztinnen und Ärzte allein ist noch keine Garantie für eine professionelle Schönheitsoperation. Aber sie erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm. Heute bieten auch Kosmetikerinnen und andere Berufsgruppen «Schönheitsbehandlungen» an. Viele machen das hervorragend. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass die Arbeit unsachgemäss und unprofessionell ausgeführt wird. Auch von nichtgeschulten Ärzten. Diese Kundinnen kommen dann mit hässlichen Löchern im Oberschenkel und anderen «Unfällen» in die Sprechstunde von Fachpersonen. Die Schönheitsoperation, die notwendig ist, um den Schaden zu beheben, ist um einiges aufwändiger und teurer, als es das professionelle Fettabsaugen durch eine ausgebildete Fachärztin gewesen wäre.

2. Achten Sie auf die korrekte Berufsbezeichnung.

Der Begriff «Schönheits-Chirurg/in» ist nicht geschützt. In der Schweiz darf sich jeder Arzt mit abgeschlossenem Studium «Schönheit-Chirurg/in» nennen. Achten Sie deshalb darauf, dass der Mann oder die Frau Ihres Vertrauens den Titel «Facharzt/Fachärztin für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie FMH» trägt. Das gibt Ihnen die Gewissheit, dass diese Person eine professionelle Ausbildung hinter sich hat, die –je nach persönlichem Engagement– zwischen sechs und acht Jahren gedauert hat. Neben einer theoretischen und einer praktischen Prüfung haben alle «Fachärzte und Fachärztinnen für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie» eine Mindestanzahl Plastischer und Ästhetischer Operationen hinter sich. Ich persönlich habe gar beide Ausbildungen absolviert: «Fachärztin Chirurgie FMH» und «Fachärztin für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie FMH».

3. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

Melden Sie sich für ein unverbindliches Beratungsgespräch an, und testen Sie, ob die Chemie zwischen Ihnen und der Ärztin stimmt. Eine Schönheitsoperation hat neben physischen auch psychische Auswirkungen. Fühlen Sie sich verstanden? Gefällt Ihnen die Klinik? Wenn Sie unsicher sind: Scheuen Sie sich nicht, eine Zweitmeinung einzuholen. Und wenn Sie total verunsichert sind: Suchen Sie solange, bis Sie 100 % sicher sind, am richtigen Ort zu sein!

The following two tabs change content below.
Ich bin Fachärztin für Chirurgie (FMH) und Fachärztin für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie (FMH) und leite die «Clinic Beethovenstrasse» in Zürich. Mein Spezialgebiet sind Brustverkleinerungen, Brustvergrösserungen, Schamlippenverkleinerungen und Faltenbehandlungen mit Hyaluronsäure (Filler).
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.